Feed on
Posts
Comments

„Rettet den Read-a-Thon!“ Das war die Überschrift, die mich überhaupt erst auf diese Aktion aufmerksam gemacht hat.
24 Stunden lesen. Die Gewinner erwarten Preise, Ehre, Ruhm und metertiefe Krater um die Augen. Wahrscheinlich auch eine stärkere Lesebrille. Sollte sie erwarten. So war es gedacht. Aber wie der Tod in dem Musical „Elisabeth“ schon so schön sagt singt „So wie man plant und denkt, so kommt es nie.“

Von der Veranstalterin ist laut Artikel im Lovelybooks-Blog-Eintrag, seit einiger Zeit nichts mehr zu höhren.
Aber lässt sich der irre geneigte Leser von so etwas etwa abhalten? Nein! Natürlich nicht!
Das dachte sich auch Lovelybooks-Häschen Team-Mitglied Karla (Buchkolumne) und rief zum freien Marathon vom Samstag dem 04.September 2010 08:00h bis Sonntag den 05.September 2010 um 08:00h auf.

„Ich hoffe , dass viele mitmachen werden, auch wenn es keine Preise und auch keine Aufgaben geben wird. Hier gibt es 5 Fragen, die jeder im Laufe der 24h für sich beantworten kann und ansonsten geht es einfach nur um den großen Spaß an der Sache! Ganz zwanglos kann auch jeder teilnehmen, der am selben Wochenende was vor hat, denn um realistisch zu bleiben: Wer schafft schon die ganzen 24h? :D“

Amen.
Ich denke, selbst ich als Nachtvogel werde nach spätestens 13 Stunden des Durchlesens, selbst bei optimalem Blutzucker und maximalem Koffeingehalt im Blut, einfach einschlafen…
Trotzdem werde ich natürlich mitmachen und euch hier in über meinen Fortschritt auf dem Laufenden Halten. Etwa alle zwei Stunden im dazugehörigen Artikel, der am Samsatg hier auf Lokuszeit erstellt wird und in kleineren Abschnitten via Twitter.
Diese Aktion wird ganz sicher „legen… warte… där!“ ;)

Vielen Dank an Karla, die sich der Aktion angenommen und sie für dieses Jahr gerettet hat. Vielleicht taucht die ursprüngliche Veranstalterin ja wieder auf und nächstes Jahr läuft alles, wie ursprünglich geplant.

Also! Bis Samstag in einer Woche!
…Chris

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: